Starre Blitzanlage in Hannover

24-Stunden Blitzermarathon in Niedersachsen

Hannover, 08.04.14

Seit 6 Uhr morgens wird auf den Straßen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalen geblitzt. Polizei und Kommunen legen sich auf die Lauer gegen Temposünder. In Niedersachsen stehen mehr als 425 Blitzerfallen mit 900 Polizisten im Einsatz. Innenminister Boris Pistorius betonte, dass der Blitzermarathon alle Autofahrer darauf aufmerksam machen soll, dass eine zu hohe Geschwindigkeit auf den Straßen nach wie vor Todesuhrachse Nummer eins ist.

Geschichte des Blitzmarathons

Der Blitzermarathon entstand erstmals am 10. Februar 2012 in Nordrhein-Westfalen und ist eine Aktion der Polizei gegen überhöhte Geschwindigkeit im Straßenverkehr. Damals wurden rund 456.000 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, wobei 17.169 Fahrer zu schnell fuhren. Durch den Erfolg der Aktion wird diese seit Oktober 2013 bundesweit durchgeführt.

Kontrollschwerpunkte beim Blitzmarathon sind vor allem Landstraßen, da es dort zu den meisten Unfällen kommt. Die Messeorte werden stets vorher bekannt gegeben. Aber auch an nicht bekannt gegebenen Orten können Blitzerfallen lauern.

In Hannover wird an folgenden Orten geblitzt:

Hannover, Am Lindener Berge (2 x)
Hannover, Bornumer Straße, zw. B 217 und B 65
Hannover, Bornumer Str. Höhe Haus Nr. 150
Hannover, Bothfelder Straße
Hannover, Bückeburger Allee
Hannover, Friedrich-Ebert-Straße
Hannover, Friedrichswall
Hannover, Mecklenheidestraße Höhe Hogrefestraße
Hannover, Mecklenheidestraße Höhe VW-Parkplatz West
Hannover, Podbielskistraße, Höhe Nord-Ost-Bad
Hannover, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer
Hannover, Stammestr. Höhe Grundschule
Hannover, Vahrenwalder Straße

Was haltet ihr vom Blitzermarathon? Denkt ihr, dass es eine positive Wirkung auf den Straßenverkehr hat und eine bleibende Erinnerungsstütze für Autofahrer darstellt oder seid ihr der Meinung, dass es Geldmacherei auf Seiten der Behörde ist?

About Michi

Als gebürtige Hannoveranerin gehört es zu meiner Leidenschaft euch die neusten News und Schlagzeilen rund um unsere Stadt zu bringen. Meine Interessen liegen vor allem bei den Themen Reisen und Sprachen. Neben meinem Bachelor- Studium Informationsmanagement arbeite ich freiberuflich für Hannoer Rules- denn das Schreiben ermöglicht mir meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Besonders in den Bereichen Kultur und Sport werden noch zahlreiche Beiträge folgen.